SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Goldene Konfirmation 2015

Die Goldenen Konfirmanden sind mit der Kutsche in Wasbek unterwegs

Der Glockenstuhl fertig gestellt!

Seit ein paar Tagen läuten unsere Glocken wieder !

Die Fa. Otto aus Neustadt hat die Montage des Glockenstuhls am Sonnabend vor dem 3. Advent fertiggestellt. Alle drei Glocken klingen nun in der gleiche Weise wie zuvor. Die Neukonstruktion des Glockenstuhls fiel dabei etwas kompakter aus als der bisherige. Die Glocken hängen etwa einen Meter niedriger. Ob dies auch akustische Auswirkungen hat, sei einmal dahingestellt. Bislang hat mit gegenüber niemand zu verstehen gegeben, dass der Schall sich verändert habe.

Jetzt haben wir natürlich ein wenig Nachholbedarf im Läuten..... In der beginnenden Weihnachtszeit haben wir reichlich Gelegenheit, die Glocken klingen zu lassen.  Da die Luke zur Glockenstube etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde und nicht mehr ganz abschließt, ist es in der Kirche ein wenig lauter geworden, besonders auf den Notsitzen hinter der Orgel. 

Zu gegebener Zeit lade ich ein, den neuen Glockenstuhl einmal in Augenschein zu nehmen.

 

Pastor Andreas Rohwer

GLOCKENANLAGE STILLGELEGT !

Schadhafter Balken - angefressen bis ins Kernholz
In fast allen Balken Ausflugslöcher des Holzbocks

Ein Fachmann für Holzschädlinge hat unsere Glockenanlage stillgelegt. Holzbockbefall in erheblichem Umfang und so wie es aussieht, arbeitet der da seit Jahrzehnten....

Genauer hat er gesagt: man müsste das schadhafte Holz entfernen und dann müsste ein Statiker die Belastbarkeit neu berechnen. Das macht aber keinen großen Sinn, weil der Aufwand viel zu hoch ist, ohne dass dadurch irgendwas heil und neu gemacht wäre. Auch ein Statiker würde uns wohl eine Erneuerung des gesamten Glockenstuhls nahelegen und keine Reparatur von vielleicht der Hälfte aller Balken! Es läuft als auf eine Totalsanierung hinaus.

Das Procedere wird nun voraussichtlich so sein: Der für uns zuständige Glockensachverständiger muss kommen und uns den Weg vorzeichnen...

Zuerst müssen vermutlich die Glocken abgehängt und die alten Balken  abgerissen werden. Dann wird er die Vorgaben für eine Ausschreibung festlegen, so dass die Glockenfirmen Angebote einreichen können. Die Zimmerleute werden wohl im Auftrag der Glockenfirma arbeiten. Vermutlich ist auch eine neue Statik nötig - sowas ist leider richtig teuer.

Die gute Nachricht: Der Dachstuhl ist nicht betroffen! 

Da haben wir jetzt richtig was zu tun. Wenn wir gut sind und schnell, dann läuten die Glocken vielleicht Weihnachten wieder!

Aber es ist auch eine Herausforderung, der wir uns nun stellen müssen. Ich bin zuversichtlich, dass wir dabei auch Unterstützung finden, denn für die Glocken etwas zu tun, ist ja etwas ganz  besonderes! 

Pastor A. Rohwer

Wasbeker Ehrenpreis ging an Rudi Frahm

Seit Anfang Februar weist eine neue große Hinweistafel auf den Namen der Friedenskirche und ihr Erbauungsjahr hin. Sie wurde in aufwendiger Kleinarbeit von Herrn Rudolf Frahm während der Wintermonate in seiner Werkstatt erstellt. Auch die Friedenstaube mit dem Ölzweig im Schnabel ist dargestellt. Sie entspricht in ihren Konturen der Abbildung im Kirchensiegel. 

Für den Blick auf die Kirche und unser Kirchengelände ist diese Tafel ein großer Gewinn. Auch von der Straße aus ist der Name nun erkennbar und hebt ihn hervor. Vielleicht wird so auch mancher neugierig gemacht. über die Entstehung und den Bau der Kirche mehr zu erfahren. Schließlich haben damals kurz nach dem Krieg viele Menschen mitgewirkt.

Die Ausführung ähnelt dabei den anderen Holzschildern im Dorf, die aus der Werkstatt von Herrn Frahm stammen. Wir danken ihm ganz herzlich für seine wunderschöne und gelungene Arbeit und gratulieren ihm auf diesem Wege zur Verleihung des Wasbeker Ehrenpreises. 

 

Für den Kirchengemeinderat Pastor Andreas Rohwer